JSG Neckar Kocher - NSU, Oedheim, Degmarn

Neckarsulmer Sportunion SPVGG Oedheim TSV Degmarn SG Degmarn Oedheim
RSS-Feeds
RSS-Feeds News als RSS-Feed
RSS 2.0
Homepage der JSG Neckar Kocher
mJB1: Souveräne Qualifikation auf Bezirksebene
Zweiter Spieltag - mJB der JSG Neckar-Kocher behält die weiße Weste und marschiert souverän in die Qualifikation zur Württembergliga

Am vergangenen Sonntag hatte die mJ-B1 der JSG Neckar-Kocher ihren zweiten Spieltag im Bezirk zur Quali für die Verbandsligen.
Ziel war es weiterhin konzentriert zu bleiben und die weiße Weste zu bewahren. Dafür wählte man eine nochmals offensivere Abwehr, als man sie bereits am ersten Spieltag zeigte.
Im ersten Spiel hieß der Gegner SG Heuchelberg. Von Beginn an wurde versucht den Gegner frühzeitig zu stören und in Fehler zu zwingen, um so selbst zu leichten Toren im Tempogegenstoß zu gelangen, was auch sehr gut gelang. Im Angriff wurde zunächst eine Formation vorgegeben, welche den Gegner am eigenen Kreis binden und den schnellen und individuell starken Spielern der JSG Vorteile in den 1:1 Situationen bringen sollte. Auch diese Aufgabe wurde souverän umgesetzt. Im Verlauf des Spiels wurde dann wieder im Block gewechselt, wobei die Vorgabe für die Abwehr unverändert offensiv war, jedoch jetzt über den klassischen Rückraum gespielt wurde. Dieser zeigte gegen zusehends müde gespielte Heuchelberger dann auch einige Aktionen wie aus dem Lehrbuch vorbereitet und vollendet. Das Spiel endete 21:10 für die JSG.
Im zweiten Spiel, gegen die HA Neckarelz, wollte man an die guten Leistungen aus den bisherigen Spielen eigentlich nahtlos anknöpfen, stand sich aber selber etwas im Weg. In der Abwehr beherrschte man den Gegner jederzeit absolut sicher, aber im Angriff agierte man sehr fahrig und ging sehr nachlässig mit seinen Chancen um. Reihenweise wurde entweder verworfen, oder man scheiterte ein ums andere Mal am guten Neckarelzer Torhüter, so dass es am Ende „nur“ 3:13 für die JSG stand.
Über einen souveränen 1. Platz mit 81:27 Toren im Bezirk darf man sich zu Recht freuen, aber alle wissen, dass es nun in die wichtigen Spiele geht, um das Ziel Württemberg-Liga erneut zu erreichen. Gespannt blickt man also in die nächste Woche, gegen wen und wo es in der HVW-Quali zu spielen gilt.