JSG Neckar Kocher - NSU, Oedheim, Degmarn

Neckarsulmer Sportunion SPVGG Oedheim TSV Degmarn SG Degmarn Oedheim
Homepage der JSG Neckar Kocher
Spielberichte von
20. Spieltag - JSG Neckar Kocher gegen JSG Deizisau-Denkendorf (35:27)
JSG Neckar Kocher : JSG Deizisau-Denkendorf (35:27) (19:12)
Männl. Jgd. B-1 Württemberg-Liga

Grandioser Saisonabschluss
(WKL)
JSG NK - JSG Deizisau-Denkendorf 35 : 27 ( 19 : 12 )

\\\"Einfach nur geil\\\", so die scheidende Trainerin Mel Knipfer nach dem Spiel. Mit der JSG Deizisau-Denkendorf reiste der klare Favorit und Tabellendritte nach Neckarsulm. Schon beim Aufwärmen sah man dem Gegner den hohen Qualitätsbestand an.

Auf der Platte dann aber gleich die richtige Antwort. Mit Ansage aus unmöglicher Position ein Kempa in die Kreismitte zur Überraschung des Gegners. Dem folgte ein temporeiches Spiel auf höchstem Niveau. Die Abwehr der heimischen JSG stellte ihre Reihen gemeinschaftlich zu und zwangen so die Esslinger Vorstädter immer wieder zu Distanzwürfen, die durch die beiden Torhüter Max Vogt und anschließend Timo Brücke immer wieder pariert wurden. Das war Zermürbung pur auf der einen und pure Lust auf der anderen Seite. Das 6 : 3 in der 6. Minute hin zum 15 : 6 in der 17. Minute unterstreicht Vorstehendes.

\\\"Jungs ich bin voll stolz auf Euch\\\", so Trainer Hagen Leibfried in der Halbzeit. Dieses Lob dankten alle Spieler ihrem Trainer auch in der 2. Spielhälfte. Ob Überlauf, Rückraum, über den Kreis oder den Aussenpositionen und einer bärenstarken Abwehr. Die JSG Neckar Kocher zeigte an diesem Wochenende vor zahlreicher und lautstarker Zuschauerkulisse wohl ihr bestes Spiel und waren dem Gegner in allen Belangen überlegen. Ein Ergebnis akribischer Kleinarbeit der Trainer und der harten Arbeit aller Spieler. Die Tordifferenz wuchs so auf bis zu 11 Treffern. Am Ende hatten alle ihren Spaß und Freude an diesem Spiel, außer wahrscheinlich den Deizisauer. Die Trainerin Mel Knipfer geht so nur schwerlich in ihre \\\"Kinderpause\\\" und die Jugendlichen warten schon jetzt auf die Rückkehr ihrer Motivationskünstlerin.

Eine spannende Runde in der Württembergliga ging zu Ende mit einem hervorragenden 5. von 11 Tabellenplätzen und einem grandiosen Spiel. Das nahezu ausgeglichene Torverhältnis zeigt, dass die junge JSG NK ihren Platz in dieser hohen Liga gefunden habt.

JSG Neckar-Kocher: Timo Brücke + Maximilian Vogt (TH); Marvin Vogt, Erik Rudolf (1), Jonas Lautenbach (4), Noah Samuel Tews (4), Luca Kazmeier (4), Paul Lang (9/1), Moritz Kaiser (1), Benjamin Mogler (1), Din Kandic (9), Luca Bönisch (1), Julian Siegloch (1), Dominik Tontsch, Trainer + Betreuer: Hagen Leibfried, Mel Knipfer + Andrea Tews

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.