JSG Neckar Kocher - NSU, Oedheim, Degmarn

Neckarsulmer Sportunion SPVGG Oedheim TSV Degmarn SG Degmarn Oedheim
Homepage der JSG Neckar Kocher
Teamübersicht für: wJugend_D1
Trainer Sabine Kreuzwieser
Trainer Maike Daniels
Trainer Wolfgang Laib
Betreuer Peggy Laib
Liga: Bezirksliga - 2016/2017
Kontakt:
Links: Tabelle beim HVW
Spielberichte

Trainingszeiten:
- Dienstags um 17:15 Uhr - Pichterichhalle, Necka...
- Donnerstags um 17:15 Uhr - Ballei, Neckarsulm
Dieses Team wurde 13255mal angesehen


Informationen:

wJD1 : Vorschau auf die Hallensaison 2016/2017

Unsere Mädels der weibliche D1 spielen in der Hallensaison 2016/2017 wieder in der Bezirksliga. In der letzten Saison hatte die JSG Neckar-Kocher nur eine Mannschaft in der weiblichen D-Jugend gemeldet. Sie spielten in der Bezirksliga und beendeten die Saison auf Platz 5 (von 7 Mannschaften). Es waren einerseits zu wenig Spielerinnen um damit 2 Mannschaften bilden zu können, andererseits aber zu viele um auf einem gleichbleibend hohen Leistungsniveau zu spielen. Am Ende wurde klar, dass das in der Bezirksliga leider nicht ausreicht um vorne mitmischen zu können. Im Frühjahr wurden dann die Karten neu gemischt und ein paar Spielerinnen stiegen (altersbedingt) in die C-Jugend auf. Gleichzeitig kamen aus der E-Jugend genügend nach und es konnten zusätzlich noch ein paar Neuzugänge begrüßt werden. Schließlich kamen genügend Spielerinnen in der D-Jugend zusammen, wodurch die Trennung in D1 und D2 vollzogen werden konnte. Die D1 ist jetzt komplett Jahrgang 2004 und damit auch vom Leitungsniveau mehr ausgeglichen. Dadurch haben alle auch schon ein Jahr Erfahrung in der D-Jugend sammeln können, was in dieser Altersgruppe viel ausmacht. Die Mädels der D1 haben sich, zusammen mit ihren Trainern Maike Daniels, Sabine Kreuzwieser und Wolfgang Laib, von Beginn an voll ins Zeug gelegt und hart und viel trainiert. Die Qualifikation im April war eine erste echte Standortbestimmung und sie konnten, mit dem 2. Tabellenplatz in der Gruppe A, ihr erstes Ziel erreichen und sich erneut für die Bezirksliga qualifizieren. In den Spielen der Qualifikation haben die Mädels gleich gezeigt, dass sie als Mannschaft zusammengefunden haben und mehr in ihnen steckt, als die letzte Saison vermuten lies. Die Trainer haben es binnen kürzester Zeit geschafft ein echtes Siegerteam zu formen, denn in der Zwischenzeit haben die Mädels mit 3 Turniersiegen eindrucksvoll bewiesen, dass die höchste Liga in der weiblichen D auch die richtige für sie ist. Sie haben dabei (!)alle 17 Spiele gegen die unterschiedlichsten Gegner gewinnen können, darunter waren nicht weniger als 6 der 7 Gegner in der diesjährigen Bezirksligarunde.

Die Mädels der weiblichen D1 sind : (in Klammer die Trikotnummer)

Sarah Schihwetz (1) (TH)
Emilia Bönisch (2)
Selina Mühlbacher (4)
Pauline Rauscher (5)
Alina Sperrfechter (6)
Hannah Wagner (7)
Chayenne Mikic (8)
Yaren Solumaz (9)
Melina Laib (10)
Hanna Kaiser (11)
Leni Gommel (12)


Letzter Spielbericht
5. Spieltag - JSG Neckar Kocher gegen TSV Weinsberg (17:9)
JSG Neckar Kocher : TSV Weinsberg (17:9) (9:7)
Verdienter Sieg nach hartem Kampf
Am Samstag, 22. Oktober 2016 waren die Mädels der D-Jugend des TSV 1866 Weinsberg beim Heimspiel in der Pichterichhalle zu Gast. Bisher kam es zu 3 Begegnungen, alle konnten unsere D1-Mädels gewinnen (Qualifikation 8:4, Bezirksspielfest Hauptrunde 8:5 und das Testspiel 17:4).
Bei den Turnieren konnten die Weinsbergerinnen spielerisch immer auf sich Aufmerksam machen, so kamen sie beim Weibertreu-Cup als Gruppensieger ins Halbfinale, beim Bezirksspielfest belegten sie in der Handballwertung den dritten Platz.

Das Spiel begann zwar mit jeweils einem schnellen Tor für jede Mannschaft, doch danach ging es weiter wie in den letzten Saisonspielen. Auf beiden Seiten kam an der Abwehr und nicht zuletzt den Torhüterinnen fast nichts vorbei. Nach 8 Minuten, beim Spielstand von 2:2 war die erste Auszeit fällig. Die Ansprache der Trainer Sabine Kreuzwieser und Wolfgang Laib zeigt im Anschluss Wirkung. Das Angriffsspiel wurde immer effektiver und so konnten sie die Führung übernehmen und ausbauen. Kurz vor der Halbzeit ließen dann die Kräfte und die Konzentration etwas nach, was den Weinsbergerinnen noch ein paar Anschlusstreffer bescherte.
Zur Halbzeit stand es 9:7.
Im Anschluss gingen beide Mannschaften wieder mit neuen Kräften zu Werke und boten schnelle Aktionen im Angriff und wieder gute Abwehrarbeit mit starken Torhüterleistungen.
Erneut war zur 8. Minute eine Auszeit beim Spielstand von 12:8 nötig um die Mädels zu motivieren. Die restliche Spielzeit war dann noch ein hartes Stück Arbeit.
Die Gegnerinnen gaben nicht auf und machten unserer Abwehr das Leben schwer, doch gegen unsere Torhüterin hatten sie fortan keine Chance mehr. Im Angriff machte unsere D1 stetig Druck, zwar brauchten sie meist mehrere Versuche, doch am Ende hatten sie den Torerfolg.
Das Spiel endete mit einem hart erkämpften und verdienten 17:9 Sieg.

Die Mädels haben heute für den Sieg schwer kämpfen müssen. Die sehr robuste Gangart einiger Weinsbergerinnen brachte unseren Mädels einige blaue Flecken und Prellungen ein, man konnte meinen dass erst Knochen brechen müssen bevor ein Stürmerfoul gepfiffen wird.
Nachdem sie zu Beginn dem harten Vorgehen beim Angriff noch öfter nachgegeben hatten und entsprechend die Gegentore kassierten, hielt die Abwehr in der zweiten Spielhälfte voll dagegen und hatte dann sie meist im Griff.

JSG Neckar Kocher :

Sarah Schihwetz (Tor), Hanna Kaiser, Melina Laib, Chayenne Mikic, Selina Mühlbacher, Pauline Rauscher, Yaren Solumaz, Alina Sperrfechter, Hannah Wagner