JSG Neckar Kocher - NSU, Oedheim, Degmarn

Neckarsulmer Sportunion SPVGG Oedheim TSV Degmarn SG Degmarn Oedheim
Homepage der JSG Neckar Kocher
Teamübersicht für: mJugend_B1
Trainer Michael Schaaf
Betreuer Tina Riek
Liga: Württembergliga - 201...
Kontakt: 015204929628
Links: Tabelle beim HVW
Spielberichte

Trainingszeiten:
- Montags um 18:30 Uhr - Sporthalle Oedheim
- Mittwochs um 18:45 Uhr - Ballei, Neckarsulm
Dieses Team wurde 15405mal angesehen


Informationen:
Die mJ-B1 der JSG Neckar-Kocher startet auch in dieser Saison wieder in der Württemberg-Liga. Die Jahrgänge 2001/2002 spielten in der vergangenen Runde beide erstmalig auf Verbandsebene. Die 2001er als Teil der letzten B-Jugend in der Württemberg-Liga und die 2002er als C-Jugend in der Württemberg-Landesliga. Für die neue Saison gilt es schnell eine Einheit mit der richtigen Mischung zu finden. Mit der erfolgreichen HVW-Qualifikation für die Württemberg-Liga hat die Mannschaft bereits gezeigt, dass sie dabei auf einem guten Weg ist. Es fehlte allerdings noch an der nötigen Konstanz im Spiel, mit der man sich das Herzschlagfinale in der Qualifikation hätte ersparen können. Aber man hat dann auch gezeigt, dass man in der Lage ist in unter Druck zu funktionieren und als Team zu bestehen. Mit einem schnellen Lauf- und Passspiel und einer offensiv und kompakt agierenden Abwehr möchte man in der kommenden Runde einen guten Mittelfeldplatz erreichen und dabei den Abstand zu den etablierten Mannschaften weiter verringern. Vorrangig geht es jedoch darum die Spieler stetig weiterzuentwickeln und sie vielseitiger in der gesamten Spielanlage zu machen. Mit Frederik Kuhn und Nils Wagner begrüßen wir zwei Neuzugänge. Herzlich willkommen bei der JSG. Niklas Lautenbach, aus der eigenen B2, wird ab dieser Saison ebenfalls den Kader verstärken und die Chance erhalten sich weiterzuentwickeln und für die kommende Saison zu empfehlen. Herzlich willkommen im Team. Alle drei haben sich bereits hervorragend integriert. In Qualität und Breite ist der Kader somit für die gesteckten Ziele in der neuen Saison sehr gut aufgestellt. Mit großer Zuversicht und viel Vorfreude gehen Mannschaft und Betreuer in die neue Saison und freuen sich auf ihre Unterstützung von den Rängen.


Letzter Spielbericht
12. Spieltag - HABO Bottwar 2 gegen JSG Neckar Kocher (20:23)
HABO Bottwar 2 : JSG Neckar Kocher (20:23) (10:12)
B1 bestätigt die positive Entwicklung und holt sich die ersten Punkte im neuen Jahr [MiScha]

Zum Auftakt nach der Winterpause ging es für die B1 zum kleinen Derby nach Großbottwar, zur BWOL-Reserve der JSG HABO Bottwartal.
Das Hinspiel hatte das Team nach langem Kampf am Ende klar mit fünf Toren für sich entschieden, aber die HABO stand vor dem Jahreswechsel trotzdem mit drei Zählern mehr auf dem Konto vor der JSG. Deshalb war die Richtung für die B1 auch klar vorgegeben, nämlich aus einer stabilen und beweglichen Abwehr heraus sofort mit ordentlich Tempo nach vorne gehen, den Gegner ordentlich bespielen und mit zwei Punkten im Sack wieder nach Hause fahren.
Vom Anpfiff an setzte die Rasselbande alles um, was in der Kabine besprochen und für das Spiel vorgegeben wurde. Die Abwehr agierte wach und war jeder Zeit präsent, so dass aus dem Rückraum der HABO kaum Gefahr entstand. Im Angriff zeigte sich aber sehr früh, dass der Gegner aus einer sehr defensiven und robusten 6:0-Abwehrformation nur den Rückraum der JSG blocken wollte. Doch genau dafür hatte die JSG Neckar-Kocher die Lösung schon im Hinterkopf bereit.
Über einen zweiten Kreisläufer und mit zwei beweglichen und spielfreudigen Halbspielern wurde die Abwehr der HABO immer wieder mit viel Geduld bearbeitet bis sich die Lücken auftaten. Wie kleine Nadelstiche setzten Dominik Tontsch und Benjamin Mogler der, nun immer öfter frustriert agierenden, HABO-Abwehr ordentlich zu. Die verhängten Zeitstrafen sprechen hier für sich! Beide brachten Mitspieler und sich selbst immer wieder frei zum Abschluss, so dass im Spielverlauf nur einmal die Hausherren in Führung lagen. Allerdings konnte man sich auch nicht frühzeitig entscheidend absetzen. Bis zur 41. Minute hatte man den Atem des Gegners praktisch immer im Nacken. Doch die Spielweise der JSG hinterließ allmählich ihre Spuren beim Gegner, dessen Beine immer schwerer wurden und der sich nach zwei überharten Aktionen dann in doppelter Unterzahl befand. Jetzt machten die Jungs den Sack zu. Während vorne weiterhin geduldig gespielt wurde, vernagelte hinten der inzwischen eingewechselte Nico Gehrlinger den Kasten. Beim Stand von 20:22 in der 50. Spielminute zog er der HABO mit einem gehaltenen 7m endgültig den Zahn und im Gegenzug setzte Dominik Tontsch mit einem verwandelten 7m den Schlusspunkt.
Einziger Wehrmutstropfen an diesem Tag waren die Verletzungen von Yannis Schaaf und Benjamin Mogler, nach Fouls in der letzten Viertelstunde. Beide konnten danach nicht mehr weiterspielen! Dafür sind aber andere Spieler in die Bresche gesprungen und haben gezeigt, das Leben in der Mannschaft ist und das Team in der Breite enorm an Qualität gewonnen hat.

JSG Neckar-Kocher: Timo Brücke (TW), Nico Gehrlinger (TW), Gerald Barth (2), Frederick Kuhn, Niklas Müller(3), Yannis Schaaf (5/3), Moritz Kaiser (4), Eric Brake (3), Benjamin Mogler (3), Dominik Tontsch (3), Luca Bönisch