JSG Neckar Kocher - NSU, Oedheim, Degmarn

Neckarsulmer Sportunion SPVGG Oedheim TSV Degmarn SG Degmarn Oedheim
Homepage der JSG Neckar Kocher
Teamübersicht für: mJugend_C1
Trainer Sven Fischer
Trainer Sandra Fischer
Torwarttrainer Alexander Bartelmann
Liga: Landesliga - 2017/2018
Links: Tabelle beim HVW
Spielberichte

Trainingszeiten:
- Montags um 18:45 Uhr - Ballei, Neckarsulm
- Mittwochs um 17:15 Uhr - Ballei, Neckarsulm
- Freitags um 17:15 Uhr - Pichterichhalle, Necka...
Dieses Team wurde 11412mal angesehen


Informationen:
Nach einer erfolgreichen Saison 2016/17 als männl.D-Jgd. In der man ungeschlagen Meister im Bezirk wurde, geht der fast der komplette Kader Jahrgang 2004 in die C-Jgd. Die Qualifikation im Bezirk konnten wir mit Platz 2. hinter JHFH Flein/Horkheim beenden. Dabei wurden Gegner wie SchoBott, Hohenlohe und Heuchelberg besiegt. Unser Ziel für die neue Siason war die Landesliga, das wir auch in der HVW-Quali geschafft haben. Dabei mussten wir uns nur Remshalden (Oberliga) und leider auch einmal Oppenweiler/Backnang geschlagen geben, während wir die restlichen Gegner klar hinter uns lassen konnten. Die Jungs sind sehr trainingseifrig und lernbereit. Jetzt gilt es in den letzten Wochen vor dem Rundenstart ein tolles Team zu Formen und unser Ziel „Top 3“ anzugreifen.


Letzter Spielbericht
5. Spieltag - SG H2Ku Herrenberg gegen JSG Neckar Kocher (27:30)
SG H2Ku Herrenberg : JSG Neckar Kocher (27:30) (12:18)
Alte Weisheit bestätigt – der Erfolg geht über die Defensive [jok]
Nach drei Niederlagen in Folge und dem ersten doppelten Punktgewinn am vergangenen Wochenende stand das JSG-Team vor der Hürde, beim Tabellenführer die Aufwartung zu geben. Vor diesem Hintergrund waren die Karten zugunsten des Gastgebers verteilt – eigentlich. Eigentlich – denn die Fischer-Truppe stand am Ende der spannenden Begegnung, allen Unkenrufen zum Trotz, als Sieger da. Nicht als glücklicher Sieger, sondern als klarer Gewinner des Landesliga-Duells.
Von Spielbeginn waren die JSGler präsent auf der Platte. Mit gutem Stellungsspiel in der Defensive hielten sie die erfolgreiche Sturmreihe der Gastgeber in Schach. Insbesondere Schlußmann Devin Carpouzis verdiente sich Bestnoten, an ihm scheiterten die Hausherren reihenweise.
Der Auftakttreffer durch die SG sollte die einzige Führung für die Herrenberger sein. Der mit 12 Feldtoren erfolgreichste Torwerfer des Tages, Simon Schrempf sorgte im Handumdrehen für den Ausgleich und wenige Minuten später für die erstmalige Führung. Kaum weniger erfolgreich war Diego Simoes (9 Treffer), der in der 15 Spielminute für einen 3-Tore-Vorsprung sorgte (8:11). Bis zum Pausentee wurde der Vorsprung ausgebaut, auch und insbesondere, weil die Defensive vorzügliche Arbeit leistete.
Die zweite Spielhälfte ist rasch erzählt. Die Gäste bauten den Vorsprung auf 9 Tore (16:25) aus und verwalteten diesen gut bis in die Schlussphase. Hier gelangen den Herrenberger doch noch eine ansehnliche Ergebniskorrektur, ohne jedoch die Unterländer in Gefahr zu bringen.
Der Sieg ist zweifelsfrei Ausdruck einer ansteigenden Formkurve. Diese sollte beim nächsten Spiel, dann gegen das Tabellenschlusslicht keinen Dämpfer erfahren.
JSG Neckar-Kocher: Devin Carpouzis, Sascha Schwabenland, Janni Bagiaos, Finn Wagner, David Loydl, Simon Schrempf, Lukas Dirx, Diego Simoes, Niklas Denzer, Lukas Just, Mika Fischer, Julian Lerner